Danke Jamie Oliver oder Ab dafür, in die Tüte!

image7

Einmal ganz kurz ein Praxistipp aus der Küche.

Ich berichtete ja über mein unwohles Gefühl bei der Zubereitung von Fleisch. Dafür habe ich einen Tipp von Starkoch Jamie übernommen. Oftmals kommt er ja zu praktisch, zu grob und burschikos im Umgang mit Lebensmitteln rüber, aber hierfür könnt ich ihn knutschen.

image5

Wenn ihr Fleisch marinieren wollt, macht das am besten in einem Gefrierbeutel oder einer Tupperbox. Fleisch rein, Olivenöl drüber, Kräuter, Chili und Knobi dazu.

Wer mag, kombiniert mit Ingwer, Salbei, Curry oder was auch immer. Lecker ist es auch, Putenbrust oder Hähnchenfleisch mit der Schale einer ungespritzten Zitrone zu braten. Gibt dem Ganzen etwas extra Frisches, nicht nur auf Sommersalaten.

Einige würzen nach dem Braten, ich füll Salz und Pfeffer einfach immer mit den Beutel oder die Box. Dann die Tüte zu oder den Deckel auf die Box, kräftig schütteln oder kneten und stehen lassen, bis zum Braten.

Ich begebe mich jetzt an meinen Salatteller mit Zitrushühnchen, Sesam, getrockneter Tomate und Feta. Oder Feige mit Ziegenkäse, oder Mangospalten oder Tomaten-Mozzarella oder Zimtcroutons? Ich bin mir noch nicht ganz so sicher :D.

Guten Appetit!

image8

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s